Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

30. März 2021: Die Bienenentwicklung unter der Lupe

Die Bienenentwicklung unter der Lupe: Videos und Verhaltensanalysen aus dem Bienenvolk

mit Dr. Paul Siefert, Institut für Bienenkunde, Polytechnische Gesellschaft Goethe-Universität Frankfurt am Main, Fachbereich Biowissenschaften

Datum: Dienstag, 30. März 2021, 17:00 Uhr (bis ca. 18:00 Uhr)

Dr. Paul Siefert hat in den letzten Jahren eine Videobeobachtungsmethode entwickelt, um damit das Verhalten von Arbeiterinnen und Brut zu erforschen. Seine hochauflösenden Videos der Bienenentwicklung in der Zelle sollte jeder gesehen haben, der sich mich Bienen befasst – Varroa und Wachsmotten tragen ihren Teil zu einem wahren „Bienenthriller“ bei. Ein toller Vortrag erwartet Euch zur Verhaltensanalyse im Bienenvolk, mit beeindruckenden Videos aus dem Volk und interessanten und nützlichen aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Ein Thema sowohl für Anfängerinnen als auch für langjährige Imkerinnen. Wer schon einmal „schlunzen“ möchte: Hier ist ein aktueller Beitrag in der FAZ über die Forschungsergebnisse seines Team.

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des „Bienen und Imkerei MOOC“ (biMOOC) aufgezeichnet. Das entstehende Video könnt ihr dann ca. 5-9 Tage später im „open-academy“ Kanal auf Youtube ansehen.

Den Zugang sendet Euch Sabine per eMail oder ihr findet ihn hier im biMOOC (falls ihr dort angemeldet seid). Maximal 100 Personen können bei diesem Vortrag live dabei sein.

23. März 2021: Wie ich imkere und warum ich es so tue

Wie ich imkere und warum ich es so tue

mit Dr. Michael Hardt, Vorsitzender des Landesverbandes Sächsischer Imker e.V., Mitglied im Präsidiums des Deutschen Imkerbundes (Themenschwerpunkte: Bienengesundheit, Jugendarbeit).

Datum: Dienstag, 23. März 2021, 19:00 Uhr (bis ca. 20:00 Uhr)

In dieser Live Session stellt Michael Hardt als langjähriger Imker vor, wie er selbst imkert und erklärt, warum er es so tut und beantwortet Eure Fragen. Gerade als Jungimker und Anfänger ist eine der entscheidenden Fragen, wie möchte man imkern (Betriebsweise). Erfahrenen Imkern „über die Schulter“ zu sehen und an deren Erfahrungsweg und Überlegungen teilzuhaben, ist eine Entscheidungshilfe, den eigenen Weg zu finden, oder zu verbessern auch wenn man nicht alles 1:1 nachmacht oder seinen eigenen Weg geht. Als erfahrenen Imker könnt ihr sicher auch die ein oder andere Anregung mitnehmen oder Frage stellen.

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des „Bienen und Imkerei MOOC“ (biMOOC) aufgezeichnet. Das entstehende Video könnt ihr dann ca. 5-9 Tage später im „open-academy“ Kanal auf Youtube ansehen.

Den Zugang sendet Euch Sabine per eMail oder ihr findet ihn hier im biMOOC (falls ihr dort angemeldet seid). Maximal 100 Personen können bei diesem Vortrag live dabei sein.

16.3.2021: Varroa-Toleranz-Zuchtprojekt (VSH – Zucht)

Information & Einführung zum Varroa-Toleranz-Zuchtprojekt (VSH – Zucht)

mit Dietmar Uhlemann, unserem Vereinsmitglied und 2. Vorsitzender Landesverband Sächsischer Buckfastimker e.V., Bienenzüchter, Projekt „Varroarestistente Biene Sachsen“

Datum: Dienstag, 16. März 2021, 19:00 Uhr (bis ca. 20:00 Uhr)

In diesem Online-Vortrag erfahrt ihr Wissenswertes zur Varroa-Toleranz-Zucht,  zum Projekt, zu den bisherigen Ergebnisse, wie ihr Euch beteiligen könnt  und ihr könnt natürlich Fragen stellen.
Diese Veranstaltung wird im Rahmen des „Bienen und Imkerei MOOC“ (biMOOC) aufgezeichnet. Das entstehende Video könnt ihr dann ca. 5-9 Tage später im „open-academy“ Kanal auf Youtube ansehen.

Den Zugang sendet Euch Sabine per eMail oder ihr findet ihn hier im biMOOC (falls ihr dort angemeldet seid). Maximal 100 Personen können bei diesem Vortrag live dabei sein.

13.3.2021: angepasster Brutraum / Bienenpolitik

Angepasster Brutraum, Fettkörper der Honigbiene, aktuelle Bienenpolitik

sind Bestandteile der zweigeteilten Online-Veranstaltung:

  • Vortrag und Fragerunde zum angepassten Brutraum und dem Fettkörper der Honigbiene
  • Vortrag zum Thema „Aktuelle Bienenpolitik“

mit Jürgen Binder, Armbruster Imkerschule

des Imkervereins Dresden e.V. zu dem Ihr mit eingeladen seid.

Datum: Samstag, 13. März 2021, 14:00 Uhr (bis ca. 16:00 Uhr)

Jede(r) von Euch ist herzlich eingeladen mit dabei zu sein. Den Zugang findet Ihr in der eMail (vom 8.3.2021) von Sabine an Euch, oder über den biMOOC (über diesen Direktlink, wenn ihr dort angemeldet seid).

Wir möchten den Zugang hier nicht öffenlich im Netz posten.

Ganz vielen Dank an die Dresdner Imkerinnen, für die Möglichkeit bei ihnen mit dabei zu sein. Ziel ist es, diese fachliche Zusammenarbeit zwischen den Vereinen zukünftig weiter fortzusetzen.

„Benutzung des Wärmeschiedes im angepassten Brutraum“ ist online

Die Aufzeichnung des Vortrags von Rolf Schülbe (Landesverband Sächsischer Buckfastimker und seit mehr als 50 Jahren Imker) aus unserer letzten online Mitgliederversammlung am 11.1.2021 zum Thema:

Benutzung des Wärmeschiedes im angepassten Brutraum

ist jetzt online.

Über das eigentliche Thema des Wärmeschied-Einsatzes in der Betriebsweise „angepasster Brutraum“ hinaus, ist dieser Vortrag voll mit Wissen eines sehr erfahrenen Imkers. Wer aus solchen langjährigen Erfahrungen lernen möchte um das ein oder andere an den eigenen Bienen auszuprobieren, sollte sich dieses Video ansehen. Aus dem Index (unter dem Video) ist ganz gut zu erkennen, welche weiteren Themen angesprochen werden. (Dauer: 67:56 min):

Index zum Video:

  • 0:14 min : Vorstellung Rolf Schülbe, Imker seit 1968
  • 1:55 min : Einführung zum Thema: Einengen der Volker mit Wärmeschieds
  • 2:13 min : Bedeutung starker Völker beim Einwintern und Erklärung angepasster Brutraum
  • 5:11 min : Grundlagen – Wärmeschied
  • 7:53 min : Einengung mit Wärmeschieden am Beispiel eines Volkes (mit ergänzenden Erklärungenzu Belegstellen und Begattungseinheiten)
  • 11:33 min: Begründung der Einengung mit Wärmeschied bei angepasstem Brutraum
  • 17:16 min: Wärme und angepasster Brutraum für starke Völker im Frühjahr
  • 21:19 min: Bedeutung der Königin (Hinweise zur Königinnen-Nachzucht)
  • 22:40 min: Beispiel aus der VSH-Zucht (Varroa Sensible Hygiene) mit Zwischenfrage und Meinung zu „schönen Bienen“
  • 25:20 min: Wärmekammer und Futterwaben außerhalb dieses Bereiches
  • 26:12 min: Zwischenfrage: Wie stellt man sicher, dass die Bienen so nicht vom Futter abreißen?
  • 28:42 min: Erklärungen zu Mini-Plus Magazinen als Begattungsvölker für Belegstellen und Königinnenzucht.
  • 32:18 min: Hinweise und Tipps zu „Kunstschwarmbildung“ bei der Honigernte
  • 37:10 min: Wärmeschied mit natürlichen Materialien
  • 37:31 min: Beginn Fragen & Antworten
  • 37:43 min: Muss das Flugloch verschlossen sein? + Hinweise zur Fütterung
  • 38:14 min: Hinweise zur Fütterung
  • 40:24 min: Diskussion zum „Angepassten Brutraums“ und Schwarmverhinderung
  • 45:07 min: Wie entscheidest Du, wie Du genau einengst?
  • 46:58 min: Überlegungen zur Bienenrasse
  • 47:54 min: Ist es sinnvoller die Böden im Winter offen oder zu zu lassen?
  • 51:49 min: Ab wann kann ein Honigraum geschleudert werden?
  • 58:25 min: Geht eine halbe Zarge als Ersatz für ein Absperrgitter?
  • 59:44 min: Wann werden die Wärmeschiede gesetzt und wann werden sie gezogen? (mit zusätzlichen Ausführungen zu Pollenwaben)
  • 1:02:30 min: Wie wird mit dem Baurahmen (Drohnenrahmen) verfahren?

Bienen und Imkerei MOOC 2021

Am 22.2.2021 startet der biMOOC 2021

Der biMOOC ist eine kostenlose Online-Weiterbildung zur Bienenhaltung und Imkerei, nicht nur während Corona.

Ein Beginn ist jederzeit auch später möglich und sinnvoll. Für die Interaktion ist es aber am besten, bereits möglichst „im Zeitplan“ mit dabei zu sein.

Hier findet ihr die inhaltliche Planung und die genaue Zeitplanung des Bienen und Imkerei MOOC 2021.

Mehr Informationen zum Kurs selbst findet Ihr hier auf der „Kursseite“ des biMOOC, über die auch die Anmeldung möglich ist. Der Kurs und alle Lernmaterialien sind kostenlos.

Zeitraum des biMOOCs:  22.2.2021 –  8.8.2021

Zitat aus dem Rundschreiben Nr. 01-2021 des Landesverband Sächsischer Imker e.V. (LVSI) vom 27.1.2021:

„In Zusammenarbeit mit dem LVSI wurden die Schulungsinhalte für Anfängerlehrgänge in einer Onlineschulung zusammengestellt. Informationen zur Onlineplattform erhalten Sie unter: https://www.oncampus.de/bimooc. Eine Teilnahme ist mit der Anmeldung unter https://bienen.open-academy.com nicht nur für neue Imker möglich. In mehreren Online-Modulen zu verschiedenen Terminen wird das theoretische Wissen der Bienenhaltung vermittelt.“

Die detaillierten Informationen zum biMOOC-Projekt findet Ihr hier. Im Beitrag  „im biMOOC lernen“ ist überblicksmäßig in zwei Videos erklärt, „wer, was, wann“ im biMOOC mitmachen sollte und wie ein konkreter Lernablauf aussehen könnte.

Wie jeder MOOC, lebt auch der biMOOC von seinen Mitmachern. Ideen und Vorschläge, wie Ihr mitmachen könnt, findet Ihr im Beitrag „Mitmachen – aber wie?“ Aber schon, wenn Ihr Euch in den Foren und Themen beim Erfahrungsaustausch während des biMOOCs einbringt, helft Ihr mit, den Nutzen für alle zu erhöhen.

Habt Ihr Freunde oder Bekannte, die sich dafür interessieren, wie man Insekten über nachhaltige Blühflächen, Trachtfolgen und Bienenweidepflanzen unterstützen kann, oder wie sich Wildbienen optimal unterstützen lassen? Dann könnt Ihr sie auch nur für das zweite Modul (Ende März – Mitte April) einladen, mitzumachen. Diese Themen werden konzentriert im Modul 2 behandelt. Das gilt für alle Themen: Jede(r) braucht nur bei den Themen dabei zu sein, die für ihn/sie interessant sind.  Das kann auch nur ein Modul oder nur eines der Themen sein. Probiert es aus.

Zu Anfang von innovativen Veränderungen gibt es immer viele Bedenken, wenig Zeit, ganz viel Arbeit und wenig Unterstützung. Mit dem Beitrag „Unterstützer(in) werden“ zeigen wir Unterstützungsmöglichkeiten auch für Dich oder evtl. eine Organisation die Du kennst.

Ich würde mich freuen, wenn viele von euch und euren Bekannten beim biMOOC 2021 mit dabei sind. Meldet Euch gleich an, bevor es wieder in Vergessenheit gerät: Link zur Kursinformation und zur Anmeldung.

Herzliche Grüße
Dirk Liesch

PS:  Ein MOOC (hier in Wikipedia detaillierter erklärt) ist ein Online Kurs, der gleichzeitig von vielen Teilnehmern auch aus entfernten Orten besucht wird und in dem interaktiver Austausch (Teilnehmer lernen auch sehr stark voneinander), Experten-Vorträge und digitale Lerninhalte (Inhalte im Internet) nach einem sinnvollen Plan (Curriculum) ausgewählt sind, um Wissen möglichst gut zu vermitteln, zu lernen und auszutauschen.

5.Juli 2020 – Tag der Imkerei

Der Tag der Imkerei  findet am 5.Juli 2020 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Botanischen Garten ( Leipziger Straße 147, 09114 Chemnitz) statt.

Plakat zum Tag der Imkerei am 5.Juli 2020
Klick auf Bild für größere Version des Plakats

Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen. Es gibt viel Informatives, auch zum anfassen rund um die Bienen und den Honig. An der Schaubeute (Bienenvolk zum ansehen und hineinsehen) lassen sich an diesem Tag auch die eigenen Fragen beantworten. Es gibt ein Glücksrad und evtl. wenn das Wetter passt, auch ein „Drohnenwettfliegen“ für die Kinder (ist noch nicht ganz sicher).

Natürlich kann auch Honig verkostet und gekauft werden.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Weiterbildung – Online

Der biMOOC ist eine kostenlose Online-Weiterbildung zu Bienenhaltung und Imkerei, als Alternative während alle Präsenz-Kurse und Seminare  wegen Corona abgesagt sind !

Ein Beginn ist jederzeit möglich und sinnvoll. Für die Interaktion ist es aber am Besten, bereits möglichst früh mit dabei zu sein.

Mehr Informationen zum Zeitplan, den Modulen und Inhalten findet Ihr hier auf der „Kursseite“ des biMOOC, über die auch die Anmeldung möglich ist. Der Kurs und alle Lernmaterialien sind kostenlos.

Zeitraum des biMOOCs:  22.2.2020 –  9.8.2020

Die detaillierten Informationen zum biMOOC-Projekt findet Ihr hier. Im Beitrag  „im biMOOC lernen“ ist überblicksmäßig in zwei Videos erklärt, „wer, was, wann“ im biMOOC mitmachen sollte und wie ein konkreter Lernablauf aussehen könnte.

Wie jeder MOOC, lebt auch der biMOOC von seinen Mitmachern. Ideen und Vorschläge, wie Ihr mitmachen könnt, findet Ihr im Beitrag „Mitmachen – aber wie?“ Aber schon, wenn Ihr Euch in den Foren und Themen beim Erfahrungsaustausch während des biMOOCs einbringt, helft Ihr mit, den Nutzen für alle zu erhöhen.

Habt Ihr Freunde oder Bekannte, die sich dafür interessieren, wie man Insekten über nachhaltige Blühflächen, Trachtfolgen und Bienenweidepflanzen unterstützen kann? Dann könnt Ihr sie auch nur für das zweite Modul (Ende März – Mitte April) einladen, mitzumachen. Diese Themen werden konzentriert im Modul 2 behandelt. Das gilt für alle Themen: Jede(r) braucht nur bei den Themen dabei zu sein, die für ihn/sie interessant sind.  Das kann auch nur ein Modul oder nur eines der Themen sein. Probiert es aus.

Zu Anfang von innovativen Veränderungen gibt es immer viele Bedenken, wenig Zeit, ganz viel Arbeit und wenig Unterstützung. Mit dem Beitrag „Unterstützer(in) werden“ zeigen wir Unterstützungsmöglichkeiten auch für Dich oder evtl. eine Organisation die Du kennst.

Ich würde mich freuen, wenn viele von Euch und Euren Bekannten beim biMOOC 2020 mit dabei sind. Meldet Euch gleich an, bevor es wieder in Vergessenheit gerät: Link zur Kursinformation und zur Anmeldung.

Herzliche Grüße
Dirk Liesch

PS:  Ein MOOC (hier in Wikipedia detaillierter erklärt) ist ein Online Kurs, der gleichzeitig von vielen Teilnehmern auch aus entfernten Orten besucht wird und in dem interaktiver Austausch (Teilnehmer lernen auch sehr stark voneinander), Experten-Vorträge und digitale Lerninhalte (Inhalte im Internet) nach einem sinnvollen Plan (Curriculum) ausgewählt sind, um Wissen möglichst gut zu vermitteln, zu lernen und auszutauschen.

9.3. 2020, Vortrag: „Jeder Imker ist ein Landwirt …“

Zu unserer Vereinsversammlung am 9.3.2020  (Beginn: 18:00 Uhr) gibt es einen Vortrag mit anschließendem Gedankenaustausch von:
Steffen Reuter, Bienenweideobmann LVSI zu:

„Jeder Imker ist ein Landwirt – das ist eine Diskussion wert“

inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Imkerei und Landwirtschaft gehören zusammen
  • Vorstellen der Landesarbeitsgemeinschaft Imkerei und Landwirtschaft in Sachsen
  • Jeder kann selbst die Ärmel hochkrempeln
  • Gedankenaustausch zum Beginn der Pflanzsaison hin zu einem insektenfreundlichen Chemnitz (in diesem Zusammenhang sei auch auf das „Bienenweide-Thema“ des biMOOC hingewiesen)

Gäste aus anderen Imker-Vereinen sind gerne willkommen.

Ort (wie immer):

Begegnungsstätte, Irkutsker Straße 15, 09119 Chemnitz

 

Vortrag zur Amerikanischen Faulbrut (AFB)

von Frau Prof. Dr. Genersch
vom LIB Hohen Neuendorf

„Die AFB – Vorbeugen, Hinweise und Vorgehen nach Empfehlung des Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V.“

Wann:
24.01.2020, 17:00 Uhr
(Einlass / Abendessen), 18:30 Uhr Vortrag Fr. Prof. Dr. Genersch
Wo:
Landgasthof Voigtlaide
Thurmer Straße 7
08371 Glauchau OT Voigtlaide

Die IV Mülsengrund-Ortmannsdorf und IV Glauchau und Umgebung e.V. haben sich zusammengetan und Frau Prof. Dr. Genersch vom Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V. eingeladen.

Sie wird einen Vortrag zur AFB und den dazugehörigen Empfehlungen des LIB Hohen Neuendorf abhalten

Im Anschluss ist noch geplant, dass unser Veterinäramt des Landkreises Zwickau Informationen zum bisherigen Stand des 2019 eingeführten sächsischen Bienenmonitorings bekannt gibt.

Der Vortrag ist Vereinsoffen und es sind alle Imkerinnen und Imker Sachsens eingeladen. Der Vortrag ist für Mitglieder des Landesverbandes sächsischer Imker kostenfrei. Die Veranstaltung wird durch Mittel der EU und des Landes Sachsen finanziert.

Parkmöglichkeiten stehen im Umfeld des Gasthofes zur Verfügung.
Übernachtungsmöglichkeiten sind im Gasthof auf Vorbestellung und eigene Kostenübernahme möglich (Tel.: 03763-2263).
Für Essen und Getränke haben die Teilnehmer die Kosten selbst zu tragen.

Programm:

  • 17.00 Uhr Einlass
  • bis 17.20 Uhr Abschluss der Essenbestellung
  • bis 18.30 Uhr Abendessen
  • 18.30 Uhr Vortrag durch Frau Prof. Dr. Genersch
  • 20.00 Uhr Diskussions- und Fragerunde nach Bedarf
    Anschließend Informationen des Veterinäramtes
  • 21.30 Uhr Ende der Veranstaltung

An unsere 1874 e.V. – Mitglieder: Vielleicht sagt Ihr in der Januar-Versammlung Bescheid, wer hinfahren möchte, um Fahrgemeinschaften zu bilden und damit die Umwelt zu schonen.

Datenschutzhinweise: Zur Veranstaltung werden Fotos und ggf. Videos zum Zwecke der Vereine und des LVSI gefertigt. Zudem werden die Teilnehmer für Abrechnungszwecke von Fördermitteln namentlich erfasst. Es gelten die Datenschutzbestimmungen des LVSI. Diese liegen am Einlass aus. Wer an der Veranstaltung teilnimmt stimmt diesen Bedingungen und den Bildaufnahmen sowie ggf. deren Veröffentlichung zu.

Einladende:
Peter Gruner, Imkerverein Mülsengrund-Ortmannsdorf e.V.
Torsten Franz, Imkerverein Glauchau und Umgebung e.V.,.